Wachstumsfinanzierung für die Bäckerei Hausammann

Der «Zopf-Beck vo Züri» wächst und findet eine Alternative zur Bank

Die renommierte Bäckerei, Conditorei und Café-Bar Hausammann in Zürich gewann 2016-2017 die Schweizer Goldmedaille für Ihren ausgezeichneten Butterzopf. Fast gleichzeitig expandierte der «Zopf-Beck vo Züri» mit der Eröffnung von zwei weiteren Filialen und benötigte hierfür eine Wachstumsfinanzierung. Das Risikoprofil der Finanzierung konnte von der Hausbank nicht bedient werden, weshalb man eine Alternative zur Bank suchte und mit creditworld eine Finanzierungslösung finden konnte.

Der «Zopf-Beck vo Züri»

Vor über 80 Jahren, im Jahre 1936 wurde die Bäckerei, Conditorei und Café-Bar Hausammann im Herzen von Zürich gegründet. Seither erlebte das renommierte KMU drei Generationenwechsel, einen Umzug, verschiedene Expansionen und eine laufende Verfeinerung des Zopf-Rezepts, das Markenzeichen der Bäckerei. Das Unternehmen legt seit dem Grundstein grossen Wert auf regionale und natürliche Zutaten und einer Verwendung von Weizen-, Roggen- und Dinkel-Sauerteigen. Durch die Verwendung dieser speziellen Sauerteige erreicht die Hausammann Bäckerei kräftigere Aromen als in herkömmlichen Backwaren, wodurch der einzigartige Geschmack des bekannten Zopfs entsteht. Eine solche Produktion ist nur dank dem über 80-jährigen Know-How und dem Festhalten an der Handwerksarbeit möglich und wird honoriert. In 2016 – 2017 gewann der Butterzopf, des «Zopf-Beck vo Züri», die Schweizer Goldmedaille.

Der «Zopf-Beck vo Züri» wächst und sucht nach einer Alternative zur Bank

Herr Hausammann schätzte die transparente Vorgehensweise und die Umfassende Betrachtung des KMUs durch den Einbezug von qualitativen Faktoren in der Kreditprüfung.

Vor 20 Jahren hat Reto Hausammann das Unternehmen in dritter Generation übernommen und sogleich tatkräftig angepackt. Am Hauptsitz an der Universitätsstrasse wurde eine grosszügige Ladenfläche mit Café-Bar und Garten eröffnet und ein neuer Ring-Rohr Ofen eingeweiht. Seit 2014 führt Reto Hausammann das Unternehmen gemeinsam mit seiner Ehefrau Ellen Hausammann, die ihre langjährige Berufserfahrung mit in das Unternehmen einbringt. Im Jahre 2016 expandierte die Bäckerei zuerst nach Uster in den neugebauten Lichthof. Ein halbes Jahr später eröffnete bereits eine weitere Filiale in Zumikon im neugebauten Einkaufszentrum Morgental.

Das Wachstum war verbunden mit weiteren substanziellen Anschaffungen, so braucht jede Bäckerei Filiale einen eigenen Ofen, Kühlanlagen, sowie ein ganzes Arsenal an verschiedensten Backinstrumenten. Der «Zopf-Beck vo Züri» wollte diese Investitionen über die Aufnahme von Fremdkapital finanzieren. Bei Gesprächen mit der Hausbank hat sich jedoch herausgestellt, dass das Risikoprofil des KMUs für eine Fremdfinanzierung durch die Bank zu hoch ist, und diese Wachstumsfinanzierung nicht angeboten werden konnte. Die Bäckerei musste eine Alternative finden.

Als Alternative zur Bank ist creditworld in der Lage, ein breites Angebot an Finanzierungslösungen für KMUs der unterschiedlichsten Risikoklassen anzubieten. In einer schnellen, unkomplizierten und individuellen Beratung finden wir mit unseren Kunden eine ideale Finanzierungslösung. Gerne helfen wir auch Ihnen die richtige Finanzierung für Ihr KMU zu finden, kontaktieren Sie uns hier.

Eine Wachstumsfinanzierung für die Bäckerei und die Alternative zur Bank

Zusammen mit dem Treuhänder suchte der «Zopf-Beck vo Züri» nach weiteren Möglichkeiten, das Wachstum der Bäckerei zu finanzieren. Als Alternative zur Bank stellte dieser den Kontakt zu creditworld her, woraufhin zusammen mit dem Team von creditworld eine tragbare Wachstumsfinanzierung für die Bäckerei strukturiert werden konnte. Rückblickend schätzte Herr Hausammann insbesondere die transparente Vorgehensweise und die umfassende Betrachtung des KMUs durch den Einbezug qualitativen Faktoren in der Kreditprüfung. Es freut uns, dass wir die Finanzierung der Bäckerei Hausammann über unser breit diversifiziertes Finanzierungsgefäss abwickeln durften, und so gleichzeitig das Wachstum dieses traditionellen Familienunternehmens unterstützen konnten. 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Scroll to Top